Aktuell


HSG Neckartal - SG Dunningen/ Schramberg I 20:24 (10:13)

Die SG Dunningen/ Schramberg erarbeitet sich in einem intensiven Derbyspiel gegen die HSG Neckartal den Sieg und sichert sich damit die nächsten 2 Punkte.

Das Spiel zeigte sich von Beginn an sehr ausgeglichen, wobei die SG Dunningen/ Schramberg knapp mit einem Vorsprung von 2 Toren (7:9) führte. Den Vorsprung der Gäste konnte die HSG Neckartal auch bis Ende der ersten Halbzeit nicht einholen. Mit einem Vorsprung von 10:13 gehen die Damen der SG Dunningen/ Schramberg in die Pause.

Trainer Hug lobte das Team in der Kabine und wies es an in der zweiten Hälfte bloß nicht nachzulassen.

In die 2. Halbzeit gehen die Damen der Stampfe mit höchster Konzentration rein, welche sich in ihrer soliden Abwehrarbeit widergespiegelt hat. Konzentrationsschwierigkeiten der HSG Neckartal wie Ballverluste und technische Fehler haben den Luchsen einen Vorteil bereitet (15:19). Die zwei Torhüterinnen der SG Dunningen/ Schramberg Sophia Staiger und Jasmin Raddatz hielten regelmäßig den Ball von ihrem Tornetz fern und ermöglichten ihrem Team einen weiteren Vorsprung. Der Wille der SG hat sich bis Ende des Spiels widerspiegelt, wobei die HSG Neckartal auch bis Ende der Partie nicht mehr aufholen konnte. So blieben die 2 wichtigen Punkte für die SG Dunningen/ Schramberg im Luchsbau und Trainer Hug konnte mit der Leistung seiner Damen zufrieden sein.

Für die SG Dunningen/ Schramberg | haben gespielt:

Lia Ruess (1), Jana Spörl (5), Marina Häsler (3/1), Jana King (3), Janika Kobel, Maike King (1), Jasmin Raddatz, Sophia Leopold (4), Edona Krasniqi (3), Sophia Staiger, Celine Gökoglu, Larissa Gökoglu, Leonie Boner (4)